Latest News

Making of: Unsere neue Webseite


Wieso sieht hier plötzlich alles so anders aus?

Ein positiver Nebeneffekt dieser pandemiebedingten Remote-Ära war ganz klar der hingebungsvolle und etwas vorgezogene Frühjahrsputz. Das war hier bei der Testfabrik nicht anders. Wir haben die Zeit zu Hause genutzt, um uns mal ganz genau von außen zu betrachten und dabei gemerkt, dass unser Fokus ohne Zweifel auf höchster Produktqualität liegt. Wir wollen, dass jeder bei der Anwendung von Software, Apps und Webangeboten entspannt seinen eigentlichen Anliegen nachgehen kann, ohne sich von Bugs und Fehlermeldungen ausbremsen zu lassen. Dieses Ziel verfolgen wir mit webmate so leidenschaftlich, dass wir die eigene Imagepflege bisher etwas vernachlässigt haben. Eine Konsequenz dieser Erkenntnis war also, die Webseite einmal grundlegend zu überarbeiten.

Informativer, dynamischer und vor allem mehr Transparenz

Eines war klar – wir gehen weg vom eckigen, weniger dynamischen Fahrrad und auch der minimalistische Ansatz der Webseite repräsentiert das doch sehr ausführliche Angebot der Testfabrik und die Möglichkeiten von webmate nicht gebührend. Die Informationen sollen aber nicht nur umfassender, sondern auch übersichtlicher dargestellt werden. Bisher war der Inhalt zwar nicht gänzlich, aber doch nahezu im One-Page-Design aufgebaut. Dieses Konzept haben wir mit dem Relaunch der Website aufgebrochen. Auch die Farbgebung und die Graphiken sollten eine neue Richtung bekommen. Da wir nicht nur nach Dynamik aussehen wollen, sondern tatsächlich bevorzugt so arbeiten, beschäftigten wir uns also ein wenig strukturiert mit uns selbst. Wir balancierten Werte und Markenpersönlichkeit aus, stellten uns Fragen wie “Welcher Hund wäre euer Maskottchen” (es ist übrigens ein Beagle), erstellten Mood-Boards und werteten diese gründlich aus. So entstand Stück für Stück ein stimmiges Bild, mit welchem wir uns nach Außen darstellen und präsentieren wollen. Auch im Bereich der Kommunikation fehlt definitiv noch einiges an Interaktivität, finden wir. Besucher sollen nicht nur passiv Informationen aufnehmen, sondern sich eingeladen fühlen, mit uns in Kontakt zu treten. Wir sind nicht einfach nur da, wir bieten uns an, aber unbedingt ohne anzubiedern.

Bilder ja nein vielleicht

Corinna Mamok, eine Fotografin, die nicht nur technisch sehr gute Fotos macht, sondern auch in der Lage ist, die Situation des Fotografiertwerdens fröhlich, entspannt zu gestalten, hat unseren Büroalltag eingefangen. Wir haben die Ergebnisse auf der neuen Webseite wieder freigelassen. Denn Bilder sollten schon sein, finden wir. Menschen sind visuell und mal ehrlich – wir alle sind bildhungrig. Teambilder eines Unternehmens zu sehen, egal aus welchen Beweggründen man auf die Seite des Unternehmens gelangt ist, kann ein Gefühl von Authentizität und Sympathie vermitteln. Es gibt der Firma ein Gesicht. Dazu kommt, dass wir ja alle sehr gerne hier bei der Testfabrik arbeiten. Das kann jeder gerne sehen.

Teamfoto der Mitarbeiter der Testfabrik

Eine detailliertere Menüleiste und ein Blog

Sie sollen sich auf unserer Webseite wohlfühlen. Dazu gehört neben optischer Aufwertung selbstverständlich, dass Sie das Produkt und die Serviceleistungen schnell und übersichtlich erfassen können. Ein intuitiver Aufbau und strukturiertes Design führen Sie ab jetzt durch unser Angebot. Neuer Videocontent gibt einen direkten Einblick in unsere Arbeit und webmate. Den Expertenservice finden Sie unter dem Menüpunkt Dienstleistungen viel schneller und bekommen so einen guten Eindruck über das Know-How, welches wir gerne an Sie weitergeben wollen. Dieses Weitergeben heben wir nun außerdem auf eine höhere Ebene, indem wir unsere Website um einen Blog erweitern. Wir leisten damit unseren Beitrag zur großen digitalen Sammlung von Ansätzen, Empfehlungen und Lösungswegen zu Problemen. Daneben einige Release-Ankündigungen, allgemeine Tech-Artikel und natürlich auch mal die eine oder andere Anekdote aus dem Leben der Testfabrik. Einen Blog zu betreiben hat nicht nur den Effekt, den Informationsgehalt der eigenen Seite zu erhöhen, sondern gibt jedem einzelnen Autor auch die Gelegenheit, sich mit einem Thema intensiver zu beschäftigen, die eigene Arbeit zu dokumentieren oder sich einfach mal auf den eigenen Tellerrand zu setzen und die Aussicht zu genießen.

Und wir freuen uns natürlich über Feedback zu unserer neuen Seite.